Willkommen

Aktuell:

20.03.2020
Liebe Eltern der Astrid-Lindgren-Schule,
bezüglich der Notgruppensituation gibt es von Seiten der Landesregierung folgende

Änderungen und Ergänzungen ab 23. März 2020

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Aus diesem Grund gilt für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine wichtige Erleichterung: Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist. Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht: für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet.

Zudem steht ab dem 23. März 2020 die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Dies bedeutet für Sie:

Wenn Sie für Ihr Kind nun einen Notgruppenplatz benötigen, schreiben Sie bitte so zeitnah wie möglich eine E-Mail an ggs.astridlindgrenschule@stadt-duisburg.de oder rufen uns am Montag, den 23.03.2020 ab 7.00 Uhr unter 0203 31879917 an. Wir geben Ihnen dann weitere Informationen zum Vorgehen.

Wenn Ihr Kind bereits einen Platz in den Notgruppen hat und Sie weitere Betreuungszeiten, z.B. am Wochenende oder in den Osterferien, benötigen, informieren Sie uns ebenfalls über E-Mail oder Telefon (s.o.).

Wir tragen weiterhin Sorge dafür, dass diese Notbetreuung stattfinden kann und Infektionsrisiken möglichst minimiert werden.

Bitte bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Astrid Niermann – Schulleitung

16.03.2020

Liebe Eltern der Astrid-Lindgren-Schule,

für die Zeit der Schulschließung werden Notgruppen an den Schulen eingerichtet. An dieser können Kinder teilnehmen, deren Erziehungsberechtigte in einer Kritischen Infrastruktur tätig sind und die nicht anders betreut werden können.

Den Pressetext der Landesregierung zum Personenkreis (Kritische Infrastruktur) finden Sie unter www.land.nrw.

Für die Notgruppe:

Die Eltern, deren Kinder die Betreuung am 16.03.2020 wahrnehmen, erhalten das Formular zur Beantragung des Notgruppenplatzes über uns.

Dieses Formular muss am Dienstag, den 17.03.2020 bis 8.00 Uhr im Sekretariat abgegeben werden.

Wir gehen davon aus, dass sich Familien, die an diesen Tagen (Mo und Di) keine Betreuung in Anspruch nehmen, aber einen Notgruppenplatz benötigen, unverzüglich bei uns melden, damit der Antrag bearbeitet werden kann.

Die Schulleitung entscheidet, welche Kinder teilnehmen.
Die Betreuung ist möglich von 7:30 Uhr bis 16.00 Uhr – Sie teilen uns die gewünschten Betreuungszeiten bitte mit.

In der Regel soll es ab Mittwoch keine Gruppengröße über 5 Kinder geben. 

Wir tragen Sorge dafür, dass diese Notbetreuung stattfinden kann und Infektionsrisiken möglichst minimiert werden.

Kinder werden nicht über die Schule verpflegt, sie nehmen sowohl Getränke als auch Lebensmittel ausschließlich von zuhause mit.

Für alle:

Für die ersten Tage haben die Kinder Material zur Bearbeitung erhalten (s. Information vom 13.03.2020).

Im Laufe der Woche werden Sie über die E-Mail-Verteiler noch weitere Informationen und Tipps zum Lernen für Ihre Kinder erhalten.

Elternberatungsgespräche finden während der Schulschließung selbstverständlich auch nicht statt.

Bitte bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Astrid Niermann – Schulleitung

13.03.2020 

Liebe Eltern der Astrid-Lindgren-Schule,

alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. 

Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Bitte informieren Sie uns [per E-Mail oder telefonisch (Montag ab 7.15 Uhr)], wenn Sie Ihr Kind an diesen Tagen zur Schule schicken. Gleiches gilt auch für die Betreuung.

Die Kinder haben heute vorsorglich Material zur häuslichen Bearbeitung mitgenommen. Für Kinder, die krankheitsbedingt gefehlt haben, können diese Materialien am Montag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr im Sekretariat abgeholt werden, soweit sie dieses nicht bereits erhalten haben.

Wir informieren Sie auf gleichem Wege, sobald wir neue Informationen erhalten.

Mit freundlichen Grüßen – auch im Namen des ganzen Schulteams

 

Astrid Niermann – Schulleitung

Alle leben, lernen, leisten gemeinsam

Die Astrid-Lindgren-Schule ist ein Ort, an dem alle in vertrauensvoller und  freundlicher Lernumgebung miteinander leben und lernen. Auf dieser Grundlage leistet jeder seinen individuellen Beitrag zur Schulgemeinschaft. Wir legen besonderen Wert auf das soziale Miteinander. Die Persönlichkeit jedes Einzelnen zu stärken ist uns ein wichtiges Anliegen.

Eine lebendige offene Schule mit einem engagierten Team bedeutet für uns Neugierde, Bewegungsfreude und Lust am Lernen zu fördern gemäß eines Ausspruchs unserer Namensgeberin:

„Die Welt ist voll von Sachen, und es ist wirklich nötig, dass sie jemand findet.“

(Astrid Lindgren)